STANDORT DER VILLA ELISA
 
CHANIA

Mit Ihren historischen Befestigungen und venezianischen Werfthallen, den Kirchen und dem malerischen Hafen ist Chania die schönste Stadt Kretas. Kleine verwinkelte Gassen, die bekannte Markthalle vermitteln altgriechischen Charme und lädt zum bummeln ein.

ORIGINALBILDER

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/1
 
STALOS

Idyllischer Badeort mit vielen kleine Restaurants, Cafes und einem wunderbaren Sandstrand. Ideal zum Entspannen und Auftanken.

 
LANDSCHAFTEN & AUSFLUGSZIELE 
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
1/2
ELAFONISI

Flach ins Meer eintauchende Sandstrände umgeben die kleine im äußersten Südwesten gelegene Insel.

Die Insel ist durch das flache Wasser zu Fuß zu erreichen. Nicht nur der tolle Strand, sondern auch die Anfahrt ist ein Erlebnis.

FALASSARNA

Eine große offene Buch mit feinstem Sandstrand. Steil ansteigende Berge geben der Bucht ein unglaubliches Panorama.

GRAMVOUSSA

Nordwestliche Halbinsel Kretas und Name zweier Inseln im Norden des Kaps. Hier finden Sie einen der schönsten Strände der Insel. 

Er ist aber nur nach einer 1 1/2 stündigen Wanderung (aber nicht ungefährlich) nach Ende der Straße zu erreichen. 

In den Sommermonaten pendelt jeden Tag um 9 Uhr ein Ausflugsdampfer zu der Gramvoussa Halbinsel.

PALEOCHORA

Kleine Stadt an der Südküste mit venezianischer Kastellruine. 

Mindestens so schön wie die kleine Stadt ist die Fahrt quer durch die Insel. Im Sommer bringt ein Touristenboot Badefreudige nach Elafonissi.

SAMARIA NATIONALPARK

Der Samaria Nationalpark liegt im Südwesten Kretas. Der 1962 gegründete Nationalpark hat eine Fläche von 48 Quadratkilometern und dient dem Schutz der Samariaschlucht, mit einer Länge von 18 Kilometern größte und längste Schlucht Europas. 

Zwischen den bis zu 600 Meter hohen, steil aufragenden Felswänden zieht sie sich von der Omalos-Hochebene in den Weißen Bergen (Levka Ori) hinab zur Südküste der Insel. An ihrer engsten Stelle ist sie nur etwa fünf Meter breit, an der breitesten bis zu 40 Meter. 

 
IMPRESSIONEN
Villa Elisa 2017 Handy 201~1
press to zoom
IMG_2871~1
press to zoom
DSCF8356~1
press to zoom
DSCF8286~1
press to zoom
DSCF8283~1
press to zoom
DSCF8267~1
press to zoom
DSCF8291~1
press to zoom
Villa Elisa 2017 Handy 270~1
press to zoom
Villa Elisa 2017 Handy 266~1
press to zoom
Villa Elisa 2017 Handy 248
press to zoom
Villa Elisa 2017 Handy 246
press to zoom
Villa Elisa 2017 Handy 243
press to zoom
IMG_2871~1
press to zoom
IMG_2845~1
press to zoom
IMG_2842~1
press to zoom
1/2
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Kopieren, Vervielfältigen oder unberechtigtes Nutzen und Verbreiten unserer Bilder nicht gewünscht ist. Bei Zuwiderhandlungen behalten wir uns rechtliche Schritte vor.